IN FERNEM LAND

CHRISTIAN THIELEMANN DIRIGEIX DAS LIEBESMAHL DER APOSTEL DE RICHARD WAGNER


Frauenkirche de Dresden

Frauenkirche de Dresden

Ens anem apropant a la inauguració del Festival de Bayreuth, que sabeu que és seguit any rere any per IFL, i com que fa uns quants dies que Wagner no ens visita, he cregut convenient anar escalfant motors amb l’escena bíblica “Das Liebesmahl der Apostel” (El convit dels apòstols), per a cor d’homes i orquestra, que es va estrenar el 6 Juliol 1843 a la Frauenkirche de Dresden.

Wagner estava composant Tannhäuser (de la que escoltareu reminiscències òbvies en aquesta obra) quan va rebre l’encàrrec de composar una obra coral de caràcter bíblic (l’única obra religiosa per a cor del catàleg wagnerià)

Es va inspirar en el Llibre dels Fets dels apòstols, quan l’Esperit Sant se’ls apareix. L’obra d’una durada al voltant de la mitja hora és gegantina, amb tres cors i l’orquestra que apareix quan falten uns cinc minuts pel final coincidint amb l’aparició de l’Esperit. L’obra es distribueix en tres cors (tenors, barítons i baixos), un cor celestial (setze tenors, dotze barítons i dotze baixos) i els apòstols (dotze baixos).

Wagner va aprofitar que l’estrena es va fer a l’espectacular Frauenkirche, una gran cúpula amb diverses galeries enlairades, per crear uns efectes que podríem qualificar de teatrals i que inspirarien en certa mesura els que va reproduir anys més tard a Parsifal.

L’obra, malgrat que va assolir un gran èxit no va acabà de satisfer a Wagner.

Aquí la teniu dirigida per Christian Thielemann en un concert que va tenir lloc el mes de maig passat a la ciutat on es va estrenar, Dresden i que va reunir com a l’estrena, a 1.200 coristes i una orquestra d’un centenar de musics:

Sächsischer Staatsopernchor, Tschechisches Philh. Chor Brno,  Sinfoniechor Dresden – Tschechischer,  Nationalchor Praha – MDR Rundfunkchor,  Philharmonischer Chor Dresden i Dresdner Kammerchor

Sächsische Staatskapelle
Christian Thielemann

18 de maig de 2013

Si voleu baixar-vos l’arxiu en format mp3:

http://rapidshare.com/files/355171707/Liebesmahl_Thielemann_Dresden13.mp3

Lamento no disposar duna traducció del text

DAS LIEBESMAHL DER APOSTEL
Text i música de Richard Wagner

Ganzer Chor der Jünger:
Gegrüßt seid, Brüder, in des Herren Namen!
Seid gegrüßt! Im Namen des Herrn,
der uns zum Mal in Eintracht hier vereinet,
damit inbrünstig seiner wir gedenken,
der von uns schied, den unser Herz beweint.
Chor I:
Kommt her, ihr, die ihr hungert, die ihr dürstet,
zu stärken euch, opfert Er sein Fleisch und Blut:
was wollen wir nun zagen, was wollen wir nun schmachten,
da solche Labung uns erquicken soll

Chor II:
Wir sind bedrückt, es droht der Mächtgen Haß,
gewitterschwer stehn Wolken über uns!
Die heute wir versammelt, wer kann wissen,
wo morgen wir getrennt und traurig schmachten?
Wer kann wissen? Wer kann wissen?

Chor III:
O faßt Vertrauen! O faßt Vertrauen!
Mehrt sich von Tag zu Tag in Kraft und Glauben
Nicht der Treuen Schar, mehrt sie sich nicht
Von Tag zu Tag, mehrt sie sich nicht von Tag zu Tag?

Chor II:
In gleichem Maß wächst auch der Haß der Feinde;
Macht Einigkeit uns stark, kann sie uns auch verderben.
Ein jeder trag den Erlöser im Herzen, auf daß
Wenn auch verstreut, wir einig bleiben!
Wahrlich, es dränget uns die Zeit mit Not!
Der Mächtgen Spähn verfolgt uns überall!

Chor I:
Kommt her, ihr, die ihr hungert, die ihr dürstet,
zu stärken euch, opfert Er sein Fleisch und Blut:
was wollen wir nun zagen, was wollen wir nun schmachten.
Da solche Labung uns erquicken soll?

Die Apostel:
Seid uns gegrüßt, ihr lieben Brüder!
Seid versammelt ihr im Namen Jesu Christs?

Ganzer Chor der Jünger:
Wir sind versammelt im Namen Jesu Christs.

Die Apostel:
Gesegnet seid, die ihr versammelt hier im Namen Jesu Christs!

Ganzer Chor der Jünger:
Preis seinem Namen!
Wir harrten eurer lang‘ in Sorg‘ und Bangen!

Die Apostel:
Ihr Männer, liebe Brüder!
Einig seid im Herzen und im Glauben!
Die Verfolgung erhebt ihr Haupt,
es nahen all‘ die Leiden,
die ihr ertragen sollt um seines Namens Willen!

Ganzer Chor der Jünger:
Welch neues Drohn ist euch widerfahren?

Die Apostel:
Da wir, im Tempel lehrend, Wunder wirkten,
im Glauben an den Herrn, erwecken wir
wie nie zuvor den Haß der mächtgen Feinde:
da wir nun kräftig Rede ihnen standen,
und sie der Missetat bezüchtigten,
die an Marias Sohne sie verübt:
ihr Zorn entbrannte da,
und sie geboten mit hartem Drohen uns,
nicht mehr zu lehren noch zu reden
im Namen von Jesu von Nazareth bei Todesstrafe!

Ganzer Chor der Jünger:
Ach!
Bei Todesstrafe!

Ganzer Chor:
Allmächtger Vater, der du hast gemacht
Himmel und Erde und alles was darin!
Der zur Verheißung deines Schutzes
Den teuren Sohn zu uns herab gesandt!
Sieh an das Drohn der Mächtigen der Erde!
Sieh an das Drohn der Mächtigen der Erde,
mit dem sie schrecken deine Gläubigen,
sieh an ihr Drohn, mit dem sie uns schrecken!
Daß wir mit Freudigkeit dein Wort nun reden,
send‘ uns Unmündgen deinen heil’gen Geist!

Sieh an, o Herr, ihr Drohn!
Sie, o Herr! Sieh an der Mächtgen Drohn!

Stimmen aus der Höhe:
Seid getrost! Ich bin euch nah
Und mein Geist ist mit euch.
Machet euch auf! Redet freudig das Wort,
das nie in Ewigkeit vergeht!
Machet euch auf!

Ganzer Chor:
Welch Brausen erfüllt die Luft?
Welch Tönen, welch Klingen!
Bewegt sich nicht die Stätte,
wo wir stehen?
Gegrüßt sei uns, du Geist des Herrn,
den wir erfleht, du heil’ger Geist!
Dich fühlen wir das Haupt umwehn,
mächtig erfüllst Du unsre Seele!

Die Apostel:
Kleinmütige! Hört an,
was jetzt der Geist zu künden uns gebeut!
Laßt droh’n die Menschen, la´t droh’n sie wider euch!
Ihr werdet sie besiegen mit dem Worte!
Höret an!
Die in Verzagtheit ihr euch trennen wolltet,
geht auseinander, um voll Siegesmut
ein Jeder seine Bahn zu wallen!
Ist denn Jerusalem die Welt?
Blickt doch um euch!
Seht die unzählgen Völker dieser Erde,
die der Verkündigung des Wortes harren!
Seht die Beherrscherin der Welt, seht Rom!
Dort wird dem Worte Macht,
die ganze Welt gleich einem Lichtstrahl zu durchdringen!

Ganzer Chor der Jünger:
So sei’s! Gott will es so!

Die Apostel:
Seid einig denn, wo ihr euch trefft!
Gemeinsam sei euch Hab und Gut!
Und freudig zeuget aller Welt
Von eures Heilands Wundertat!

Ganzer Chor:
Der uns das Wort, das herrliche, gelehret
Gibt uns den Mut, es freudig kund zu tun.

Wir sind bereit, in alle Welt zu ziehen,
kräftig zu trotzen jeder Schmach und Not!

Das Wort des Herrn soll allen Völkern werden,
damit sein Preis in allen Zungen tön!
So will es Gott, der seinen Sohn uns sandte,
der uns beschieden seinen heiligen Geist,
so will es Gott, so will es Gott!
Der uns das Wort, das herrliche, gelehret
Gibt uns den Mut, es freudig kund zu tun.
Wir sind bereit, in alle Welt zu ziehen,
kräftig zu trotzen jeder Schmach und Not!

Denn ihm ist alle Herrlichkeit von Ewigkeit zu Ewigkeit!

24 comments

    • Спасибо и добро пожаловать Frank.
      Я просто подумал, интересное об этой книге, и я работаю остальной части концерта.
      С уважением

      Moltes gràcies i benvingut Frank.
      Jo he cregut interessant només parlar d’aquesta obra i reservar-me la resta del concert.
      Una abraçada

      Thank you and welcome Frank.
      I just thought interesting about this book and I work the rest of the concert.
      Regards

      M'agrada

      • Frank

        Dear Joaquim,
        I didn’t realise yesterday, that you want translate a book from Thielemann into Spain or Katalan (the Google-translator “told” me that). I thought, you only mentioned this special concert in your blog, especially “Das Liebesmahl der Apostel”. Die im russischen Forum angebotene CD von der Konzertsendung sollte für Sie und Ihre Leser eher ein Angebot sein, um bei Interesse das Konzert komplett sich anhören zu können und ganz bestimmt nicht für Sie mehr Arbeit bedeuten. Freundliche Grüße Frank

        M'agrada

  1. simone

    oooh! gràcies Joaquim, quin ragal! no coeixia aquesta obra…i a més dirigida per Thielemann!!! la estica baixant i no si posar-me ja de genolls o esperar, jejeje! si tinc temps et passo la traduccio. una abraçada.

    M'agrada

  2. Per cert, molt recomanable el llibre de Christian Thielemann “Mi vida con Wagner”, recentment traduït. És alhora un manifest com a director, una anàlisi de l’obra del compositor, una reflexió de les dificultats de cada obra, i una sucosa crònica de Bayreuth per dins. Ah, i fins i tot comenta versions discogràfiques!

    M'agrada

  3. Regí

    Molts gràcies, Joaquim, per permetrens sentir una obra de Wagner que no pertany al còrpus habitual. Estic sentint-la ara mateix i em sembla molt bonica.

    Salut. Rex.

    M'agrada

Els comentaris estan tancats.

%d bloggers like this: